Idee für einen Mod!

Mahlzeit ihr Zocker!

Ich habe da eine Idee für einen Mod. Der wird vielleicht nicht für jeden Sinn ergeben, aber er schwirrt mir im Kopf herum.

Die Idee ist folgende. Eine Box, die man beliebig platzieren kann. Vielleicht sollte sie auch mit Strom betrieben werden und viel Saft brauchen, damit man sie nicht unbedacht verwendet. Diese Box hat nun ein einzelnes Feld, in welches man einen Stack legen kann. Dazu noch ein Eingabefeld, in welches man einen Channel eintragen kann.

Der Witz dahinter wäre nun folgender. Stellt man so eine Kiste auf Projekt Hirnfrei auf und einen auf Hirnfrei2, dann soll man auf diesem Weg den Stack übertragen können. Natürlich muss vorher geprüft werden, ob auf dem empfangenden Server der entsprechende Mod vorhanden ist, sonst gäbe das nur murks. Nach der Übertragung wird der Stack auf dem sendenden Server pulverisiert.

Ideen für die Realisierung habe ich auch schon. Nach dem Server<->Client Prinzip. Auf dem Rechner, auf dem der Minetestserver läuft, prüft ein Client auf eine Datei, in welcher die Boxen ihren Inhalt speichern, wie auch den Namen des Servers, den eingestellten Channel und den Spieler. Diese Daten werden nun von dem Client an einen Server geschickt. gleichzeitig prüft der Client auch, ob auf dem Server etwas neues vorgefallen ist. Ob zum Beispiel jemand einen neuen Stack platziert hat.

Ich sehe da keine wirkliche Schwierigkeit drin. Wenn überhaupt, dann auf Seiten von Minetest/Lua.

Was denkt ihr?

4 Kommentare

    • Ich verstehe was du meinst, aber die Chancen in Minetest sind doch für alle gleich. Du kannst in der selben Zeit die selben Ressourcen beschaffen, wie ich. Wo liegt also das Problem? Zumal, was du von dem einen auf den anderen verschiebst wird ja eben verschoben, nicht kopiert.

  1. Ich habe eine Anmerkung zu einem Mod auf dem Server. Da das Froum nicht funktioniert mache ich es mal hier.
    Beim Digiline Stuff Mod gibt es wohl einen Fehler im Code. Die Memories funktionieren nicht.
    Der Fehler liegt wohl in der Datei digilines_memory/init.lua.
    Zeile 54: cmd = msg:split(” “)[2] müsste cmd = msg:split(” “)[1] sein. Index 2 zeit auf die Adresse nicht den CMD der ist laut Anleitung 1.
    Würdest du die Zeile mal ändern damit man sie nutzen kann?

    oder von hier nehmen: https://github.com/cpdef/digiline-stuff

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*