Regelverstösse und die Konsequenzen

Mahlzeit meine lieben Mitspieler und Leser!

Ich möchte ein paar Worte zu diesem Thema verlieren, da anscheinend einige Spieler, ich nehme mal an es handelt sich in der Hauptsache um relativ junge Exemplare, das Prinzip von Ursache und Wirkung nicht ganz verstehen.

Also, warum werden einige Vergehen eher mit Verwarnungen bestraft und wieder andere mit einem Kick, oder gar einem Ban?

Nun, die Antwort ist in der schwere des Verstosses zu suchen. Da hätten wir zum Beispiel das Buggen durch Türen, oder Wände. Es ist ein klarer Regelverstoss und zudem auch noch ein Verstoss gegen das Prinzip der Privatsphäre. Warum hat ein Spieler die Tür zu seinem Domizil verschlossen? Nun, weil er eben nicht will das jeder rein kommt! Dieses nun zu umgehen, weil Minetest diese Möglichkeit bietet, ist prinzipiell nichts anderes als sich gewaltsam und unrechtmässig Zutritt zu verschaffen. Das macht man einfach nicht!

Warum wird dieses Vergehen nun mit Verwarnungen bestraft? Nun, weil es prinzipiell keinen Schaden anrichtet! Es ist ärgerlich, mehr letzten Endes aber auch nicht. Von daher ist eine Verwarnung durchaus angemessen, solange betreffender Straftäter sich nicht am Inhalt von Kisten, oder ähnlichem zu schaffen macht. Natürlich gilt auch hier, mehrfache Wiederholung und Uneinsichtigkeit führen letzten Endes auch zu schärferen Konsequenzen!

Geht es aber nun soweit, dass ein Spieler wissentlich und mutwillig Schaden bei einem, oder mehreren anderen Spielern anrichtet, dann ist dieser für den Server einfach nicht tragbar! Als Vergeltung einen Nuklearpfeil abfeuern geht einfach nicht! Genauso wie das Entwenden von fremdem Eigentum! Das ist einfach unsozial und darauf habe ich keine Lust! Ich sehe in Minetest ein kreatives Spiel, wo jeder die gleichen Chancen hat und man sich eher gegenseitig helfen sollte, als sich zu schaden. Niemand hat einen Vorteil, wenn er in diesem Spiel anfängt. Jeder, inklusive den Accounts von mir und meiner Familie, startet mit den gleichen Voraussetzungen! Jeder startet bei 0! Ich selbst stelle dabei keine Ausnahme! Auch ich habe den ersten Baumstamm mit der Hand abgebaut, auch meine erste Pick war aus Holz. Diebstahl halte ich deshalb als besonders verwerflich, da es keinen Spieler gibt der etwas hat, was ein anderer Spieler sich nicht ebenfalls erarbeiten kann!

Natürlich ist auch ein Diebstahl, oder das mutwillige Beschädigen fremden Eigentums für mich nicht sofort ein Grund für einen Ban! Wenn man jetzt nicht gerade einen Nuklearpfeil in das Grundstück eines anderen Spieler feuert, bevor dieser es geschützt hat. Natürlich lasse ich auch in solchen Fällen erst eine Verwarnung los! Das schöne an Minetest ist ja, im Gegensatz zum realen Leben, dass man in der debug.txt wirklich alles haarklein nachvollziehen kann! Verbrechen lohnt sich also nicht, da ich den Schuldigen auf jeden Fall zweifelsfrei identifizieren kann! Hier kommt jetzt der Punkt zum Tragen, welchen ich persönlich am Schlimmsten finde. Abstreiten, leugnen und vor allem uneinsichtiges Verhalten! Hat jemand etwas gestohlen und ich habe ihn ermittelt, was bringt es dann, dass Ganze abzustreiten? Nichts! Hier kommen wir dann in die Region, wo mir Verwarnen echt zu blöd wird. Okay, passiert es ein einziges Mal und der Spieler zeigt im Anschluss regelkonformes Verhalten, dann kann man den Hammer stecken lassen! Wenn der selbe Spieler aber weiter auffällig bleibt, dann muss er leider die Konsequenz ziehen und einen Ban akzeptieren! Wie gesagt, Minetest ist ein kreatives Spiel. PvP ist deaktiviert, es geht um Harmonie! Dabei ist es mir ziemlich egal, ob jemand sich weit, weit entfernt ein Eck sucht und für sich alleine sein will, sich nicht am Chat beteiligt und sein eigenes Ding durchzieht, oder ob er sich voll in die Gemeinschaft integriert. Jeder wie er mag! Nur eben, anderen Spielern schaden geht einfach nicht! Das will ich nicht, dass hat auf meinem Server nichts verloren!

Stichwort »mein Server«. Das ist so ein Punkt, welcher viele Spieler wohl nicht ganz verstehen. Es ist mein Server! Ich bezahle monatlich Geld dafür, dass dieser erreichbar ist, ich pflege ihn und kümmere mich um Probleme. Das heisst aber auch, ich und nur ich bin der, der hier die Regeln aufstellt! Ob ich das nun in Zusammenarbeit meiner alteingesessenen Mitspieler mache, oder frei Schnauze ist ganz allein meine Sache! So überheblich und eingebildet das jetzt klingen mag, es ist die Realität! Wie die alten Hasen mir jedoch bescheinigen können dürften, ich nutze diese Macht im Regelfall nicht aus! Aber um es mal klar zu sagen, wenn ich das will, dann kann ich in jede Kiste gucken, jedes Inventar inspizieren und auch verändern. Ich kann Passwörter ändern, Spieler löschen usw. Ich kann aber auch jeden einzelnen Schritt eines jeden Spielers von Beginn des Servers an nachvollziehen! Theoretisch könnte ich mit diesen Daten einen vollautomatischen Server programmieren, der die ganze Geschichte noch einmal durchspielt! Klar soweit? Das verbirgt sich hinter den zwei kleinen Worten »mein Server«. Aber wie ich schon geschrieben habe, mir geht es bei diesem Server um Harmonie! Ich will, dass meine Tochter, welche ja der eigentliche Grund für den Server darstellt, eine angenehme Umgebung vorfindet, gefüllt mit Spielern, die ebenfalls mit Freuden hier spielen. Das geht aber nicht, wenn es auch Spieler gibt, die immer wieder den Spielspass trüben! Viele werden es bestätigen können, ich bin für jede Frage, Bitte und Anregung immer zu haben, solange es sich bei den Bitten nicht um solche Handelt wie »Gibst du mir mal eine Pick, bin zu faul selbst eine zu bauen«. Es ist ein miteinander und ich bin bemüht möglichst vielen, wenn nicht gar allen, einen möglichst angenehmen Spielspass zu geben.

Zum Schluss kommen wir dann zu einem Punkt, der mir echt ganz bitter aufstösst. Während man beim Diebstahl von Material noch mit viel gutem Willen zugestehen kann, jemand hat dieses Material zum Bauen von etwas gebraucht, dann ist das Beschädigen von Bauwerken und das damit verbundene Entwenden der Materialien dann besonders verwerflich, wenn keine Begründung dafür ersichtlich ist. Wie gesagt, entwendet jemand Kohle, so kann man mit zwei fest zusammengedrückten Augen noch sagen, der musste vielleicht einen Ofen befeuern, sich Fackeln bauen, oder sonst etwas. Baut jedoch ein recht neuer Spieler Gleise ab, dann kann man da die Hühneraugen noch dazu zudrücken, es bleibt einfach sinnfrei und man muss zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dieser Akt diente ausschliesslich der mutwilligen Zerstörung! Denn, was will ein relativ neuer Spieler mit ein paar Gleisen? Selbst wenn er sie verlegt bleibt der Nutzen nicht ersichtlich, denn Züge kosten schon etwas mehr und die müsste besagter Spieler dann erst einmal bauen. Hat er aber das Material, um einen Zug zu bauen, dann wird er auch das bisschen Material übrig haben, um Gleise zu bauen! Ich meine, sechs Eisenignot und drei Stöcke sollten schon vorhanden sein, wenn man einen Zug bauen kann, der ganze Eisenblöcke benötigt! Schon mit besagten Materialien bekommt man gleich 50 Gleise, warum dann also irgendwo eine Handvoll davon entwenden? Das ergibt einfach keinen Sinn und so zeigt das Motiv dann schliesslich auf Vandalismus. Da gibt es auch nichts mehr zu erklären! Selbst Erklärungsversuche wie »Ich habe das aus versehen abgebaut!« greifen da ins Leere, denn zum einen, wie baut man aus versehen gleich mehrere Dinge ab und zum anderen, wenn man es wirklich aus versehen gemacht hat, warum hat man es im Anschluss nicht wieder hingebaut? Ich habe auch schon versehentlich einen Block bei einem mir fremden Haus abgebaut. Das konnte ich auch erklären! Ich musst etwas essen und habe es versäumt das Brot auszuwählen. Ein Klick bei einer Siwtonic-Pickaxt und die meisten Blöcke, welche man trifft, sind abgebaut! Dabei rede ich dann von einem, vielleicht zwei Blöcken. Nicht von fünf, oder mehr! Ausserdem habe ich im Anschluss dann auch die versehentlich abgebauten Blöcke wieder gesetzt, denn wie gesagt, es geschah versehentlich. Von daher bleibt eine solche Art des Vandalismus für mich einfach unverständlich und da muss man dann auch nicht mehr gross etwas erklären! Vor allem dann nicht, wenn man schon negativ und uneinsichtig aufgefallen ist. Dann tut es mir sehr leid, aber die Konsequenzen müssen dann einfach akzeptiert werden!

Ich habe fertig!

21 Kommentare

    • Ja, leider. Jeder, der diesen Text hier ließt, braucht das nicht. Solche Dinge verstehen sich einfach von selbst, wenn man für 5 Cent nachdenkt.

      • Genau dieses „für 5 Cent nachdenken“ ist es auch, was mich an der ganzen Geschichte so aufregt! Was Classh gemacht hat war mutwillig. Ich bin mir aber sicher, dass weder NiklasHD mit seinem Durchbuggen, noch felix7 mit seinem Vandalismus grosse Gedanken an das verschwendet haben, was sie da eigentlich machen. Was ist schon dabei, durch eine Wand zu buggen, oder irgendwo ein paar Gleise abzubauen. Das erklärt auch die Reaktionen, wenn dann wirklich Konsequenzen zu akzeptieren sind.

  1. Mit Hammer habe ich den Richter-Hammer gemeint. Na ja, Talk hat wohl nicht unrecht. Das war wahrscheinlich zu viel Text, ich wollte es trotzdem mal loswerden. Schreibe schliesslich gerne 😉

    • Du musst bei dir einen Server starten, deine IP herausfinden und die dann deinen Freunden geben. Die können sich dann bei dir anmelden, wenn sie deine IP in das Feld für den Server eingeben.

      • So einfach geht das zumindest nicht unter Windows. Als ich damals noch kein Server hatte, lief das alles über Tunngle, ist ein Programm, welches alle Leute, die es halt nutzten/in der Gruppe, die gleiche IP geben, damit man zusammen spielen kann. Nennt sich VPN oder so. Wenn du willst, dass man ganz normal mit Minetest joinen kann, ohne VPN, wird das nicht so leicht gehen, da du deinem Rechner erlauben musst, dass andere darauf zugreifen dürfen, zumindest auf den Modsordner etc. Außerdem macht dir nach einer Zeit dein Internetanbieter Stress, weil der Upload, der dein Rechner tätigt nicht normal ist und die meisten Anbieter verbieten auch, einen Server laufen zu lassen, von zu Hause. Miete dir einfach nen Server, den bekommste schon für 5-10 Euro oder lass es sein.

        Ja, du bist immer noch gebannt, auch wenn du joinen kannst. Es wird nämlich nur deine aktuelle IP gebannt. Deswegen sage ich schon seit zich Wochen, dass endlich xban kommen soll. Dann wird das ganze Subnet gebannt.

        Wäre über serverfunctions sehr erfreut, wenn die wieder laufen würde…

        • Ach scheisse, daran hatte ich nicht gedacht. Das geht aber auch ohne VPN! Man muss dann nur im Rooter einstellen, dass der Port von Minetest an die entsprechende Intranet IP von seinem Rechner weitergeleitet wird, dann gehts auch.

          • Sowas in der Art meinte ich ja auch, wir habens immer über VPN gemacht.

    • Brauchst du ein Brief per Einschreiben damit du verstehst das die Kommentare nicht für grosse Diskussionen da sind? Beim AKW war es etwas anderes, da die Kommentare zu meinem entsprechenden Tutorial gehörten. Aber Sähen und Regelverstösse? Passt das?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*