Hirnfrei City wächst weiter!

Als Erstes freut es mich berichten zu können, dass die Statue fertig ist! Sie ist zwar nur 2D, aber in meinen Augen ist sie wirklich gelungen! Ein Dank an dieser Stelle an den Erbauer Jason, der sich die letzten beiden Tage damit echt abgemüht hat!

Hier hätten wir nun die Statue! Gigantisch, oder? Ich finde sie genial! Ausserdem sieht man auf dem Bild noch die zwei neuen Parzellen, die ich heute hinzugefügt habe. Warum? Nun, der Grund heisst Digtron, davon aber gleich mehr.

Hier das Ganze von der anderen Seite. 2D hat auch seinen Vorteil, wenn man in dem Fall auf beiden Seiten die Front sieht. Wenn man mich fragt, es muss gar nicht 3D sein!

Hier sieht man auch ein Grund für die Erweiterung! Hirnfrei City ist nun direkt an das Strassennetz angeschlossen! Nun, wenn man es Strassennetz nennen kann! Genau genommen verbindest es derzeit unsere Insel mit der von TalkLounge und nun eben auch mit Hirnfrei City. Wenn ich einen guten Mod für Autos finde, dann kann man also zwischen den drei Punkten bequem hin und her fahren, wenn man denn will! Aber Achtung, dass ist schon ein Stück Strecke!

Kommen wir zu Digtron. Ein Mod, den ich definitiv nicht mehr missen möchte! In dem vorliegenden Bild zum Beispiel zeigt sich, wie vielseitig einsetzbar die Dinger sind! Ihr modularer Aufbau macht die verrücktesten Dinge möglich! In diesem Beispiel sieht man zum Beispiel, wie dieses Ding selbstständig zwei Reihen Sand und eine Reihe Brick setzt! Vollständig Automatisch. Am Ende musste ich es nur im ein Block versetzen, drehten und das Spielchen ging von vorne los! Dabei ist der Aufbau so simpel! Unten sitzen drei Placer, darüber ein Inventory, dass Ding muss ja das Material schliesslich irgendwo her bekommen, darüber sitzt der Tank und schon kommt der automatische Kontroller. Fertig! Bedenkt man, dass man jede der Maschinen auch in eine Kiste packen und ins Inventar stecken kann, macht es Digtron zu einer der genialsten Mods, die ich kenne!

Wie flexibel Digtron ist, zeigt dieses Beispiel! Ein wahres Monster an Maschine! vier Reihen mit jeweils 32 Placer und Bohrköpfen. Einfach starten und nach ein paar Minuten hat man eine komplette Parzelle!

Hier das Gerät noch einmal von vorne. So eine geniale Geschichte! Was war das vorher für eine Schufterei! Erst den Boden begradigen, den Gehweg drum herum bauen, dann noch Dirt drauf. Dieses Ding übernimmt die ganze Arbeit!Der Bau dauert ein bisschen, vor allem, bis die ganzen Placer bestückt sind. Danach einfach aufs Knöpfen drücken und zuschauen, wie die Maschine arbeitet. Einfach super!

Hier dann noch einmal die Statue aus einem anderen Blickwinkel. Hier wird die flache Gestallt dann doch gut erkennbar.

Bevor jemand motzt, natürlich ist auch dieses Gebilde 3D! Die Blöcke haben eine Tiefe. Genau genommen müsste ich sagen, die Statue ist flach und in der Tiefe nicht ausgearbeitet, Wer wird aber so kleinlich sein?

Zum Schluss noch ein Bild vom Bau.

So, wann kommt es nun zur Eröffnung? Das werde ich immer wieder gefragt. Die Antwort ist leider unbefriedigend. Was fehlt ist das Rathaus, welches zukünftig ja als Spawn dienen soll. Den Auftrag habe ich schon vor längerem an LoweRecord vergeben, der meines Wissens nach allerdings zur Zeit noch im Urlaub ist. Sollte jemand eine Idee haben, wie man einen Spawn improvisiren kann, ich bin ganz Ohr!

4 Kommentare

  1. Das erste mal, dass ich eine Digtron-Maschine im Produktiven Einsatz sehe! Genial!

    Die Statue ist schick, ein bisschen grimmig und grau, aber vielleicht können wir vor der Stadt ja einen Pixelart-Park errichten, und sie um ein paar fröhliche Gestalten ergänzen 🙂

    • Das lässt sich ganz bestimmt einrichten! Wie ich ja schon geschrieben habe, diese Parzellen, welche es jetzt gibt, gelten als eigener Stadtteil von Hirnfrei City. Wenn die voll sind baue ich weiter hinten, wenn man die Lowe Street durch geht und hinten immer weiter, den nächsten Stadtteil wieder mit 10-25 Parzellen. Da darf sich dann ein anderer Künstler an einem Wahrzeichen versuchen. Wäre ich sehr dafür!

      Zwei Dinge sind wichtig:

      1. Das muss angenommen werden! Bald ist Eröffnung und wenn dann nach ein paar Wochen die Häfte der Parzellen noch frei liegen, dann baue ich auch erst einmal keinen neuen Stadtteil. Sollte klar sein.
      2. Der Zusammenhalt muss stimmen! Ich gehe zwar stark davon aus, dass letzten Endes die Leute sich untereinander verstehen können, aber wenn es dann dauernd zu Zaunkriegen kommt, dann macht es auch keinen Spass.

      • Zaunkrieg? Wieso denn? Gibt doch die Parzellen, das ist doch recht eindeutig.

        Du solltest aber einen Baustil oder aber zumindest eine maximale Bauhöhe vorschreiben, sonst verschwindet das mittelalterliche Bauernhaus zwischen modernen 30-Stöckigen Wolkenkrazern …

        • Das mit den Parzellen habe ich mittlerweile im Griff. Die sind alle einzeln geschützt und man kann 20 Blöcke hoch und tief bauen. Ich denke, dass sollte absolut ausreichend sein.

          Einen Baustil wäre eine Überlegung wert, aber das beschneidet die Spieler doch arg. Ich erwarte zwar auch, dass letzten Endes das ein ziemlich bunt gewürfeltes Eckchen wird, aber letzten Endes tun zu viele Vorschriften dem Ganzen auch nicht gut. Es ist ein Spiel und man sollte einfach Spass haben können. Finde ich nun einmal.

          Ausserdem muss ich mir sowieso noch etwas einfallen lassen, wie ich den neuen Bewohnern erkläre, dass nicht alle Parzellen gleich gross sind. Das wird bestimmt ein Drama 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*